Vor Ort

Ostia Antica, Italien

Das Reiseziel ist erreicht - nach einer kurzen oder langen, beschwerlichen oder entspannten Anreise. Was ist nun wichtig, damit die nächsten Tage oder Wochen für alle eine schöne Erfahrung werden?

Das Wichtigste ist, die Wünsche aller Reiseteilnehmer zu berücksichtigen. Das bedeutet zum einen, dass Konstanten und ein halbwegs fester Rhythmus den Kindern ebenso helfen wie Ruhe- und Spielpausen. Zum anderen sollten die Eltern aber auch an sich denken und ihre Bedürfnisse nicht vergessen. 

Neben dieser grundsätzlichen Empfehlung gibt es viele konkrete Dinge, die bei einer Reise eine Rolle spielen. Es beginnt bei der Ankunft mit der Übernahme des Mietfahrzeugs und der Notwendigkeit, die Unterkunft kindersicher zu machen, wenn man mit kleinen Kindern reist. Unterwegs stellen sich Fragen wie Welche Möglichkeiten haben wir als Eltern, auf einer Reise Zeit zu zweit zu verbringen?, Wo kann ich stillen?, Wie sieht ein optimaler Sonnen- und Insektenschutz aus?, Was müssen wir hinsichtlich Essen und Trinken beachten?. Außerdem ist es gut, sich vor und während einer Reise mit Sicherheitsaspekten zu beschäftigen, um für den `Ernstfall´ gewappnet zu sein: Wie kann ich verhindern, dass wir uns verlieren?, Was mache ich, wenn es passiert ist?, Wie schütze ich mich vor Kriminalität?. Darüber hinaus gibt es Tipps zu Aktivitäten in den Bergen, am Wasser, im Schnee und beim Camping sowie Informationen zu Krankheiten und anderen Herausforderungen, die sich auf Reisen ergeben können wie z.B. Brustentzündung, Jetlag, Schnitte und Kratzer, Bisse und Stiche.