Südafrika

Addo Elephant Park, Südafrika

Für Reisen mit Kindern ist der malariafreie Süden zwischen Kapstadt und Port Elizabeth empfehlenswert. In Halbwüsten, am Meer und in den Bergen gibt es viel zu entdecken: Elefanten, Strauße und Wale ebenso wie Aquarium, Wasserfälle und Tropfsteinhöhlen.

 

Aktivitäten

Kapstadt: Auf dem Markt des Greenmarket Square gibt es schöne Holztiere zu kaufen, im Two Oceans Aquarium an der Water Front kann man lebendige Unterwasserlebewesen ansehen - mit 300 Fischarten, Fröschen, Haien, Schildkröten und Kinderspielraum. www.aquarium.co.za

Das Kap der Guten Hoffnung: Im Cape of Good Hope Nature Reserve sind neben dem historischen Leuchtturm Antilopen, Bergzebras, Dassies, Schildkröten, Echsen, Strauße und Buntböcke anzutreffen. Die Paviane sind ebenfalls beeindruckend, man sollte aber vorsichtig sein, da sie sehr angriffslustig sein können. Bei Kindern und Erwachsenen sehr beliebt ist die Pinguinkolonie am Boulders Beach südlich von Simonstown. Von Holzstegen aus kann man die niedlichen Tiere am Strand beobachten. Tipp: Falls der Boulders Beach überfüllt ist, gibt es eine alternative Pinguinkolonie in Stony Point bei Betty's Bay!

Schmetterlingspark Klapmuts: Im 50 km von Kapstadt entfernten Park gibt es neben vielen Schmetterlingen auch Vögel, Leguane, Spinnen, Schlangen und Affen. Außerdem liegt ein Streichelzoo in direkter Nähe des Parks.

World of Birds: Der Vogelpark in Hout Bay ist ein Dschungelparadies mit großen und keinen Wildvögeln, Affen, Erdmännchen, Alpakas, Stachelschweinen und vielen anderen Tieren - mehr als 3.100 Vögel und 420 Tierarten gibt es hier zu sehen. www.worldofbirds.org.za

Löwenpark Drakenstein: Das Naturschutzgebiet beherbergt eine große Löwenpopulation und rettet Löwen, die für Jagdfarmen bestimmt sind. www.lionrescue.org.za

Ratanga Junction: Der große Vergnügungspark in der Nähe von Kapstadt bietet atemberaubende Loopings, Wildwasserfahrten und weitere schnelle sowie auch gemütliche Attraktionen. www.ratanga.co.za

Drostdy Museum: Der historische Museumshof in Swellendam zeigt anhand von Fotos, Gemälden, Möbeln und vielen Gebrauchsgegenständen das Leben im 19. Jahrhundert und die Geschichte der Stadt. Kinder können im Garten spielen oder das alte Gefängnis, die Mühle und den Kohlenmeiler erkunden. www.drostdymuseum.com

Wale beobachten: In der `Walhauptstadt´ Hermanus sind von Juli bis Dezember Südliche Glattwale zu sehen, die mitunter sehr nah an die Küste herankommen. Es gibt einen schönen Klippenpfad, der am Meer durch Fynbosvegetation und Felsformationen entlangführt, vorbei an kleinen Buchten und Badestränden mit Blick auf Meer und Wale. Von Juni bis November genießen Wale in Witsand Ruhe und warmes Wasser an der Mündung des Breede River und kalben hier.

Oudtshoorn: Die `Straußenstadt´ ist der Startpunkt einer schönen Tour durch die Swartberge mit Cango Straußenfarm, Tropfsteinhöhlensystem Cango Caves, Swartbergpass, Wasserfällen und Schluchten.

Plettenberg Bay: In der Nähe von Plettenberg Bay liegen drei beeindruckende Attraktionen. Das Elephant Sanctuary, eine Übergangsstation für junge afrikanische Elefanten, ermöglicht einen sehr persönlichen Kontakt mit den Dickhäutern z.B. bei einem Spaziergang `Rüssel in Hand´ oder einem Elefantenritt. Im Monkeyland leben 15 verschiedene Primatenarten zusammen, die man bei einer einstündigen Safari genauso erleben kann wie die mit 128 m längste Hängebrücke Südafrikas. In der größten Freiflugvoliere der Welt namens Birds of Eden können Besucher auf schönen Wanderwegen in einheimischem Wald spazieren, Wasserfälle besuchen und dabei Vögel aus aller Welt beobachten. www.elephantsanctuary.co.za, www.monkeyland.co.za, www.birdsofeden.co.za

Tsitsikamma: In diesem Teil des Garden Route National Parks können Besucher schöne Wanderungen durch dichte Wälder und entlang der Küste machen, sich brechende Wellen beobachten, auf einer Hängebrücke den Storms River überqueren, Delfine und Wale sehen oder eine Bootstour in die Storms River Schlucht machen. www.sanparks.org/parks/garden_route

Kragga Kamma Game Park: Der in der Nähe von Port Elizabeth liegende Game Park bietet die Möglichkeit, inmitten von frei lebenden Tieren wie Giraffen, Büffeln, Nashörnern und Antilopen zu wohnen. Die Geparden sind allerdings eingezäunt... www.kraggakamma.com

Addo Elephant National Park: Im drittgrößten Nationalpark Südafrikas können Löwen, Büffel, Nashörner, Hyänen, Leoparden, Antilopen, Zebras und mehrere Hundert Elefanten besucht werden. www.sanparks.org/parks/addo

 

 

Spielplätze

Jimmy Jungle: Diese Indoor-Spielparks für Kinder von 1 bis 6 Jahren gibt es in jedem grösseren Einkaufszentrum (Century City, Tygervalley und Cape Gate) und sind ein Kletter- und Rutschparadies mit Trampolin sowie einer extra Abteilung für die ganz Kleinen mit grosser Krabbelwiese, einem separaten Ballpool und kleineren Rutschen.

 

 

Essen

Seafood ist an den südfrikanischen Küsten fast überall zu empfehlen. Es gibt ein sehr gutes Angebot von Fisch & Co in verschiedenen Preisklassen.

Oceanbasket: Die Seafoodkette bietet z.B. in Kapstadt, Hermanus und Knysna gute Zusammenstellungen von Fisch, Garnelen, Muscheln und Tintenfischen. www.oceanbasket.co.za

 

 

Übernachten

Unterkünfte sind z.B. buchbar über www.unterkunft.co.za, www.kapstadt.de/unterkuenfte/hotels, www.suedafrika-reise.net/uebernachtung.htm

Tipps:

Storms River Mouth Rest Camp: Hier übernachtet man sehr schön z.B. in Oceanettes oder Cottages mit Meerblick. www.sanparks.org/parks/garden_route/camps/storms_river

Kragga Kamma Game Park: Die log cabins genannten Holzhäuser liegen auf einem Hügel und bieten neben tollen Ausblicken über den Park einen Grillbereich sowie eine Küchenzeile zur Selbstversorgung. www.kraggakamma.com

Addo Elephant National Park: Im Addo Rest Camp gibt es schöne Übernachtungsmöglichkeiten in Safarizelten, Hütten, Cottages und Chalets. www.sanparks.org/parks/addo

 

 

Literatur

 

Kapstadt, Garden Route und Kap-Provinz (2011)

Dieter Losskarn, Elke Losskarn, Reise Know-How Verlag, 14,90 Euro


 

Stefan Loose Reiseführer Südafrika (2011)

Tony Pinchuck, Barbara McCrea, Donald Reid, Ross Velton, DuMont Reiseverlag, 24,95 Euro





 

 

 

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.