Fjordland National Park

Fjordland N.P., Neuseeland

Der mit 12500 Quadratkilometern größte National Park Neuseelands beeindruckt mit schmalen Fjorden, tiefen Seen, schneebedeckten Bergen, seltenen Vögeln, tollen Wanderwegen und Glühwürmchen-Höhlen.

 

Aktivitäten

Te Anau: Die Stadt am Lake Te Anau ist Ausgangspunkt für Ausflüge im National Park, hat aber auch selbst ein paar kleine Attraktionen zu bieten, die auch für Familien sehr schön sind. Im Fiordland National Park Museum kann man sich über die beeindruckende Gegend informieren. Nach einem Spaziergang entlang des Sees erreicht man das Te Anau Wildlife Centre, ein jederzeit offener Park, in dem man die Gelegenheit hat, die Vögel Kea, Kaka, Takahe, Kakariki, Ruru und Whio zu beobachten. Wer bisher noch keine Glühwürmchen gesehen hat, kann das am Westufer des Sees nachholen: In den Te Anau Glowworm Caves, die nur im Rahmen einer Führung zu besichtigen sind. www.realjourneys.co.nz/Main/GlowwormCaves

Milford Sound: Der Spazierweg Piopiotahi Foreshore Walk entlang des Ufers bietet einen ersten Eindruck von der schönen Szenerie des Fjords mit seinem berühmten Berg Mitre Peak und den Lady Bowen Falls. Das 15 km lange Weltnaturerbe der UNESCO erkundet man aber am besten mit Boot oder Kajak. Verschiedene Bootstouren führen vorbei an Wasserfällen, Mitre Peak, Robbenfelsen und dem Ausgang zum Meer, wo es spontan sehr wellig wird. Manch ein Besucher hat das Glück, auch Delfinen und dem seltenen Dickschnabelpinguin zu begegnen. Bei Harrison Cove ist der Besuch des Unterwasserobservatoriums empfehlenswert, das die Artenvielfalt der Wasserfauna zeigt, die hier durch die Schichtung von Süß- und Salzwasser entstanden ist. Dazu gehören z.B. auch schwarze Korallen, die sonst nur in tieferem Wasser zu finden sind. www.southerndiscoveries.co.nz/milford-sound, www.mitrepeak.com, www.realjourneys.co.nz/Main/MilfordSound, www.jucycruize.co.nz, www.milforddeep.co.nz

Doubtful Sound: Der schöne, große Fjord - dreimal so lang und zehnmal so breit wie der Milford Sound - ist nur im Rahmen ein- oder mehrtägiger organisierter Touren zu besuchen. Mit einem Schnellboot geht es von Manapouri zum Westarm des Sees und in Minibussen über den 670 m hohen Wilmot Pass zur Deep Cove am Doubtful Sound, wo sich eine Katamaranfahrt anschließt. Den Besucher erwarten steile Felswände, verborgene Seitenarme, Wasserfälle, Pelzrobben, Delfine, Pinguine, Große Tümmler und Seebären. Auch hier ist eine Kajaktour eine lohnende Ergänzung oder Alternative zur Fahrt mit dem Boot. www.doubtfulsoundcruise.com, www.realjourneys.co.nz/Main/Doubtful, www.doubtful-sound.com, www.fiordlandseakayak.co.nz

Wanderungen: In Te Anau beginnen die mehrtägigen Wandertouren auf Kepler Track und Milford Track, die mit älteren Kinder eine spannende Herausforderung und Möglichkeit sind, den National Park intensiv kennen zu lernen. Kürzere Wanderungen gibt es z.B. an der Milford Road. Der Lake Gunn Nature Walk 74 km nördlich von Te Anau ist ein 3 km langer Naturlehrpfad-Rundweg, der auch mit dem Kinderwagen befahren werden kann. Eine tolle 5 km lange Wanderung zum alpinen Lake Marian startet 88 km nördlich von Te Anau und führt vorbei an Wasserfällen. Beeindruckende Panoramaaussichten über drei Täler bietet ein vergleichbar langer Abschnitt des Routeburn Track vom Parkplatz The Divide bis zum Key Summit.

 

 


Essen

Te Anau: Wer im Süden der neuseeländischen Südinsel Lust auf gute Pizza und Pasta bekommt, kann der Pizzeria und Spaghetteria La Toscana einen Besuch abstatten. www.latoscana.co.nz

 

 


Übernachten

An der Milford Road zwischen Te Anau und dem Milford Sound liegen viele einfache, preisgünstige Zeltplätze, die eine idyllische Übernachtungsmöglichkeit bieten und fast alle über Trinkwasser, Toilette und Feuerstellen verfügen. Die schönsten Plätze befinden sich im Eglinton Valley. Auf dem Platz am Mackay Creek kann man morgens am Fluss mit Blick auf die Berge frühstücken.

 

 

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.