Die Reise mit dem Fahrrad

Würzburg, Deutschland

Fahrradreisen können eine ebenso kostengünstige wie spannende Möglichkeit sein, den Urlaub zu verbringen. Damit die Fahrradreise für alle Familienmitglieder ein Erfolg wird, ist eine gute Reisevorbereitung und Routenplanung notwendig.

 

Fahrradanhänger oder Kindersitz?

Bei kürzeren Radtouren reicht ein Fahrradkindersitz. Für eine (längere) Fahrradreise sind Fahrradanhänger für Kinder geeigneter, da sie mehr Platz und Komfort bieten. Ein weiterer Vorteil von Anhängern ist, dass sie zu Buggies oder Joggern umbaubar sind. D.h. man hat nach der Fahrradtour zusätzlich einen Kinderwagen zur Verfügung. Es gibt sie von verschiedenen Herstellern wie z.B. Blue Bird, Burley, Chariot, Croozer, KidCar, Kids Touring, Leggero, Ritschie oder Vantly.

Bei Fahrradanhänger-Direkt ist eine Übersicht zu Modellen und Preisen zu finden.


 

Strecke

Besonders geeignet sind Fahrradwege, die einem Flusslauf folgen, da sie zumeist eben sind, sich der Streckenverlauf automatisch ergibt und für Kinder leicht nachzuvollziehen ist. Eine zusätzliche Herausforderung kann eine Tour entlang eines kompletten Flusses sein: Von der Quelle bis zur Mündung. Diese Möglichkeit bietet zum Beispiel der Ems-Radweg in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. Alternativ zu Flussradwegen bieten Themenradwege wie die Westfälische Mühlenroute in Nordrhein-Westfalen oder der Salier-Radweg in Baden-Württemberg sowie Landschaftsrouten wie der Rhön-Radweg durch Bayern, Hessen und Thüringen oder der Heide-Radweg in Niedersachsen interessante Routenführungen.

Tipp: Planen Sie die Strecke so, dass Sie die Tour aufgrund von unerwarteten Ereignissen wie schlechtem Wetter verkürzen können. Dafür ist es beruhigend, eine Übersicht der Bahnhöfe zu haben, die an der Strecke liegen.

 

 

Routentipps

Beliebte Radwege führen z.B. entlang der Flüsse Elbe, Weser, Lahn, Mosel, Isar und Inn. Auch Nordseeküste, Dortmund-Ems-Kanal und der Bodensee bieten schöne Routen. Weitere Tipps:


Erlebnisweg Rheinschiene

Der Erlebnisweg Rheinschiene ist Teil des Rhein-Radwegs und führt auf einem linksrheinischen und einem rechtsrheinischen Abschnitt von Bad Honnef nach Duisburg.


Rheinschiene linksrheinisch

Länge: 148,5 km

Beschilderung: Die Strecke ist in beide Richtungen mit kleinen weißen Schildern mit dem Symbol der Rheinschiene ausgestattet. In Abständen von zwei bis vier Kilometern sind Erlebnispunkte aufgestellt: An einer blauen gebogenen Schiene sind eine Informationstafel mit Übersichtsplan sowie eine Thementafel mit Informationen zu einem lokalen Thema oder einem Rheinthema angebracht.

Wegequalität: Bis nach Langst-Kierst fährt man größtenteils auf Radwegen der Rheinterrasse, ab Krefeld auf verkehrsarmen Landstraßen.

Highlights: Museumsmeile in Bonn, Kölner Dom, Feste Zons, Filmmuseum Düsseldorf, Wasserburg Linn, Hafenrundfahrten in Duisburg


Rheinschiene rechtsrheinisch

Länge: 144,5 km

Beschilderung: Auch der rechtsrheinische Erlebnisweg ist durchgehend beschildert.

Wegequalität: Die Route verläuft auf Radwegen, Landstraßen und in den Städten teilweise auch in starkem Verkehr.

Highlights: Siebengebirge, Odysseum Köln, Museum Morsbroich, Schloss Benrath, Düsseldorfer Aquazoo, Legoland Discovery Centre Duisburg



Main-Radweg

Der Main windet sich in großen Schleifen 525 km lang durch abwechslungsreiche Landschaften. In der Fränkischen Schweiz entspringt der Rote Main, aus dem Fichtelgebirge kommt der Weiße Main. Beide vereinen sich bei Kulmbach und fließen gemeinsam bis zu ihrer Mündung in den Rhein bei Mainz.

Länge: Die Länge des Main-Radwegs von Bayreuth bis Mainz beträgt 533 km, inklusive der beiden Abstecher zu den Quellen rund 600 km.

Beschilderung: Der Radweg ist seit 2006 durchgehend von den Quellen bis zur Mündung mit dem Logo des Main-Radwegs ausgeschildert.

Wegequalität: Die Route verläuft meist auf separaten Radwegen am Flussufer oder entlang ruhiger Landstraßen. Selten trifft man auf unbefestigte Feld- und Waldwege sowie verkehrsreiche Verbindungsstücke.

Highlights: Festspielstadt Bayreuth, Waldklettergarten am Kloster Banz, Naturkundemuseum Bamberg, Barockstadt Würzburg mit Residenz und Festung Marienberg, Schulmuseum Sendelbach, Römermuseum Obernburg, Schloss Johannesburg in Aschaffenburg, Hessisches Puppenmuseum Hanau, Druckladen Mainz (museumspädagogische Werkstatt)

 


Bodensee-Königssee-Radweg

Quer durch das hügelige Alpenvorland werden idyllische Seen, interessante Städte und die Königsschlösser von Ludwig II. passiert - stets mit dem Blick auf das großartige Alpenpanorama.

Länge: Die Länge der Strecke von Lindau am Bodensee bis zum Königssee beträgt 432,5 km.

Beschilderung: Es existiert eine durchgehende Beschilderung für den gesamten Radweg.

Wegequalität: Zum großen Teil verläuft die Route auf ruhigen, asphaltierten Landstraßen. Nur selten gibt es unbefestigte, aber gut befahrbare Rad- und Landwirtschaftswege sowie stark verkehrsreiche Straßen.Bei erhöhtem Verkehrsaufkommen fährt man auf straßenbegleitenden Radwegen. Leichte und starke Steigungs- und Gefällestrecken wechseln einander ab.

Highlights: Insel-Altstadt Lindau, Schloss Hopferau, Königsschlösser Hohenschwangau und Neuschwanstein, Ammergaubahn nach Murnau und Oberammergau, Haupt- und Landgestüt Schwaiganger, Marionettentheater Bad Tölz, St. Florians Kirche Frasdorf, Moornaturlehrpfad Kendlmühlfilze bei Grassau, Erlebniswarmbad Traunstein, Alte Saline mit Salzmuseum Bad Reichenhall, Erlebnisbergwerk und Kehlsteinhaus Berchtesgaden, Wanderung am und Schifffahrt auf dem Königssee

Hinweis: Es ist nicht ratsam, die gesamte Tour mit Kindern unter 10 Jahren zu unternehmen, da man immer wieder schwierige Streckenabschnitte mit größeren Steigungen und Abfahrten überwinden muss.


 

 

Ausrüstungs-Check

 

 

Checkliste des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC)

 

Fahrrad-Sicherheit

Überprüfen Sie vor der Tour Ihr Fahrrad auf seine Verkehrssicherheit Sind die Reifen noch in Ordnung? Sind alle Schrauben fest? Können die Bremsen auch bei erhöhtem Gewicht das beladene Rad sicher und schnell zum Stehen bringen?

 

Fahrradausstattung

Fahrrad-Schloss

Ersatzschlauch

Trinkflaschen

Luftpumpe

□ Flickzeug

Werkzeug, Lappen

□ Ersatzseilzüge für Bremsen und Schaltung

Kleinteile (Muttern, Schrauben, Scheiben, Bremsschuhe, Draht, 2-Komponentenkleber, etc.)

 

Wasserdichte Packtaschen

zwei separate Packtaschen, hinten

ggf. zwei Low-Rider-Packtaschen, vorn

eine Lenkertasche mit Kartenfach

ggf. Packrolle, hinten

 

Bekleidung

Radlerhose

kurze Hose

lange Hose

Socken

Unterwäsche

T-Shirts

Regenhose

regendichte Windjacke

Pullover

Schirmmütze

Badesachen

Fahrradschuhe

weiteres Paar Schuhe/Sandalen

Radler-Sandalen, Radler-Handschuhe

Fahrradhelm

 

Orientierung + Papiere:

Geldgürtel

Radwander-/Radtourenkarten

Radreiseführer, ggf. Sprachführer

Personalausweis/Pass/Bahncard (ggf. Jugendherbergsausweis)

"Bett&Bike"-Verzeichnis (ggf. DJH-Verzeichnis)

Geld/Schecks/Ec-Karte/Kreditkarte

Kopien der Papiere

Notizbuch mit Adressen, Stift

 

Sonstiges:

AIRMAX-Luftdruckmesser

Fotoapparat und Speicherkarten

Taschenmesser, Taschenlampe

Klappschere

Kerze/Kerzenlaterne

Literatur

Rad-Brille

 

Evtl. Campingartikel:

Schlafsack

Isomatte

Leichtgewichtzelt

□ Gewebeklebeband

□ Reisekocher

Geschirr

Proviant

Campingführer

 

 

 

 

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.